Die Zeichen der Eishockey-Schiedsrichter

Eishockey-Schiedsrichter benutzen Zeichen, um mit Trainern und Spielern zu kommunizieren. Zum Beginn der neuen Saison zeigt Headschiedsrichter Marc Wiegand, welche Zeichen in der National League A und B zum Einsatz kommen, und was sie bedeuten.
Bild wird geladen
Time-Out (IIHF Regel 61): Jedem Team ist ein 30-Sekunden-Time-Out im Spiel erlaubt (in der regulären 60-minütigen Spielzeit einschliesslich Verlängerung). Beide Hände formen auf Brusthöhe ein „T”. (Bild: Keystone)

Artikel zu dieser Bilderserie