Kanton St.Gallen soll Kinderzulagen um 50 Franken erhöhen

INITIATIVE ⋅ Im Kanton St.Gallen sollen die Familien- und Ausbildungszulagen um je 50 Franken erhöht werden. Dies verlangt die «Familieninitiative» der CVP und der SP, die am Freitag mit gut 6867 Unterschriften eingereicht worden ist.
12. Januar 2018, 15:37
Nötig sind 6000 Unterschriften. Die Kosten für Familien hätten in den letzten Jahren deutlich zugenommen, begründeten die Initianten ihr Begehren. Angesichts immer höherer Wohnkosten, Krankenkassenprämien, Betreuungskosten und Schulgebühren sei eine finanzielle Stärkung der Familien dringend angezeigt.

Die Kinderzulagen sollen pro Kind und Monat von 200 auf 250 Franken, die Ausbildungszulagen von 250 auf 300 Franken angehoben werden. Dies bringt laut den Initianten für die Eltern von rund 75'000 Kindern und 24'000 Jugendlichen in Ausbildung «eine wesentliche Verbesserung ihres Alltags und ihrer Chancen». (sda)

Leserkommentare

Anzeige: