Geschäftigkeit schon vor Ladenöffnung

WATTWIL ⋅ Rund zwei Stunden brauchen die Mitarbeiter der Migros, bis sie die Filiale vom Wochenendschlaf für den ersten Verkaufstag vorbereitet haben.
12. August 2017, 05:17
Sabine Schmid

Montagmorgen, kurz vor sechs. Es ist noch ruhig rund um die Migros-Filiale in Wattwil. Doch schon bald dröhnt ein Brummen durchs Quartier. Ein Last­wagen fährt vor und liefert Brot. Das Ausladen muss schnell gehen – zum ­einen, weil der Lastwagen weiter nach Ebnat-Kappel liefern muss, zum andern, weil bereits der nächste Lastwagen wartet. Dieser lässt den vollen Auflieger an der Rampe stehen und nimmt einen ­anderen mit Leergut und Waren zum Entsorgen mit. Was noch gebraucht ­werden kann, geht zu «Tischlein deck dich», Grünabfall kommt in die Biogasanlage.

25 Paletten werden an diesem Tag angeliefert, über den Tag verteilt folgen weitere 40 Paletten in vier verschiedenen Fuhren. «Vor Festtagen sind unsere Bestellungen viel grösser», sagt René Frefel, Marktleiter des Migros Wattwil. «Dann reichen nicht einmal unsere eigenen Fahrzeuge, um die bestellten Waren pünktlich in die Filialen zu liefern.»
 

Auf die Frische wird in allen ­Abteilungen Wert gelegt

Der Magaziner prüft die Ware und scannt deren Etiketten. Damit bestätigt er, dass die Bestellungen im Markt Wattwil angekommen sind. Er nimmt Palette für Palette aus dem Lastwagen und nimmt eine Grobverteilung vor. Brot, Fleisch, Gemüse und Früchte – alles kommt in die Nähe des späteren Verkaufsorts. Die Molkereiprodukte werden in den Kühlraum im Untergeschoss gebracht. Sie werden dort sortiert, bevor sie in die Kühlregale im Verkaufsladen eingeräumt werden.

Nach und nach kommen mehr Mitarbeiter in den Laden. Punkt halb sieben schalten die Backöfen ein. Das Brot und die Brötchen, die in der Filiale aufge­backen werden, wurden schon am Samstag vorbereitet und die Mitarbeiterin muss sie nur noch in den Ofen hineinschieben. Sie wird während des ganzen Tages immer wieder backen – nach den Brötchen erst einmal heisse Snacks, dann wieder frisches Brot. «Denn wir möchten unseren Kunden bis zum Ladenschluss eine gewisse Auswahl an frischem Brot bieten», sagt René Frefel.

Im Rayon nebenan werden die Lücken in den Früchte- und Gemüsekisten aufgefüllt. Es liegt im Ermessen der Ab­teilungsverantwortlichen, was sie wo platzieren. Beim Gemüse heisst das, dass heute Peperoni neben die Tomaten gelegt werden. Sowohl geschmacklich als auch farblich harmonieren diese Gemüse. Stimmt der Preis, werden die Kunden wohl vermehrt zugreifen.

In der Fleischabteilung liegt das Augenmerk – dem Sommer und dem bevorstehenden Bundesfeiertag geschuldet – auf dem Thema Grillieren. Die Aktionen sind entsprechend ausgelegt. «Wir gehen davon aus, dass Cervelat derzeit oft gekauft werden. Entsprechend präsentieren wir sie an einem guten Platz und in genügend grosser Menge, damit die Mitarbeiter nicht gleich wieder auffüllen müssen», erklärt René Frefel.
 

Letzte Überprüfung kurz vor acht Uhr

Inzwischen ist es halb acht Uhr. Das Brotregal ist gefüllt, die Früchte- und ­Gemüsekisten ebenfalls. Während eine Mitarbeiterin beim Convenience-Food im «Frische-Check» die Ablaufdaten kontrolliert, wischt beim Gemüse eine andere Mitarbeiterin den Boden, wieder eine andere überprüft, ob die Preise in der Gemüseabteilung stimmen. Im oberen Stockwerk, im Büro der Administration, sind nun auch die Lichter angegangen. Über den zentralen Computer wird das Kassasystem gesteuert. In Kürze werden die Kassiererinnen ihre Geldschubladen abholen und ihre Arbeit aufnehmen. Dann, Punkt acht, drückt der Mitarbeiter des Kundendienstes auf den Knopf und öffnet die Ladentüre.

«Sie arbeiten gut organisiert und speditiv, um mit den Frischwaren fertig zu werden», sagt René Frefel über die Arbeit seiner Mitarbeiter in den ver­gangenen rund zwei Stunden. Wer früh angefangen hat, kann sich jetzt eine ­Pause gönnen. Dann geht es mit dem Auffüllen der übrigen Regale weiter. Dies  wird während der Ladenöffnungszeiten erledigt. «So sind die Mitarbeiter präsent und können den Kunden Auskunft geben.»


Leserkommentare

Anzeige: