Mit Tashi kommt das Glück

ULISBACH ⋅ Vom 17. bis 23. September macht ein farbiges Objekt auf sich aufmerksam. Der Heissluftballon Tashi, bedruckt mit der tibetischen Nationalflagge, landet am 23. September auf der Oberwies in Ulisbach.
13. September 2017, 05:19
Christiana Sutter

Christiana Sutter

redaktion@toggenburgmedien.ch

 

Der Ballon Tashi ist auf Tournee durch die Schweiz. Tashi bedeutet aus der tibetischen Sprache übersetzt Glück. Mit diesem Ballon, der die tibetische Nationalflagge darstellt, möchte die Gesellschaft Schweizerisch-Tibetische Freundschaft (GSTF) auf die bedrohte tibetische Kultur aufmerksam machen. Veranstaltet wird die Tournee des Heissluftballons gemeinsam von der GSTF und der Tibeter-Gemeinschaft in der Schweiz und Liechtenstein TGSL. Der Heissluftballon Tashi wurde von zwei Ballonfahrern kreiert und hob im Juli 2015 zum ersten Mal ab. Gefahren wird der Ballon von Paul Dopson, er ist Berufspilot und hat an zahlreichen Ballon-Events teilgenommen. Seine Begleiterin ist Heaven Crawley. Sie arbeitete über zwanzig Jahre in der Flüchtlingshilfe und in jüngster Vergangenheit mit jugendlichen Tibetern.

Tibeter Flüchtlinge im Toggenburg

Vielen Toggenburgern ist die tibetische Kultur vertraut. Die Tibeter werden seit den 1950er-Jahren aus ihrem Heimatland vertrieben und müssen flüchten. 1963 veranlasste der Bundesrat, dass bis zu 1000 tibetische Flüchtlinge aufgenommen wurden. Viele von ihnen fanden im Toggenburg eine neue Heimat. Bereits 1961 ist eine Gruppe von tibetischen Flüchtlingen ins Toggenburg gekommen. Am 1. Mai 1963 kamen vor allem Familien, Waisenkinder und Geistliche nach Unterwasser. Dort fanden sie im Ferienheim Säntisthur ein neues Zuhause. Auch Ebnat-Kappel nahm 23 Personen in der Heimstätte Winterau auf. Das war am 7. Oktober 1963. Heute lebt bereits die vierte Generation Tibeter im Toggenburg.

Die beiden Veranstaltungen mit dem Heissluftballon Tashi im Toggenburg ist ein eigenständiger Anlass der GSTF Ostschweiz und findet parallel zu den Ballontagen Toggenburg statt. Veronika Koller und Zakay Reichlin, Co-Leiter der GSTF Sektion Ostschweiz, möchten der Bevölkerung die Kultur Tibets näherbringend. Interessierte werden zu einem Fesselflug eingeladen. Es wird tibetisches Essen angeboten und man kann tibetische Kultur erleben.

Der Heissluftballon Tashi landet am Freitag, 22. September, zwischen 14 und 18 Uhr auf der Wiese beim Stadtweiher in Wil. Am Samstag, 23. September, zwischen 10 und 13 Uhr auf der Oberwis Ulisbach (zwischen Wattwil und Ebnat-Kappel). www.gstf.org; www.tibetfocus.com .


Leserkommentare

Anzeige: