Viel Theater mit und im Schnee

OBERTOGGENBURG ⋅ «Alles fahrt Schii» war am Sonntag das Motto in Wildhaus. Eine Pistengaudi für Kinder. Dabei waren Schneeröckli, Gfröhrli, König Frost, Snowli und Marius & die Jagdkapelle. Rund 300 Kinder und ihre Eltern nahmen am kostenlosen Anlass teil.
13. Februar 2018, 05:18
Christiana Sutter

Kleine und grosse Kinder sowie ihre Eltern kamen am Sonntag ins Oberdorf nach Wildhaus. Die meisten mit Ski- oder Snow­boardausrüstung ausgestattet. Gespannt standen sie vor der grossen Iglu-Bühne. Dann erschienen die Fee Schneeröckli und ihr Gspähnli Gfröhrli wie aus dem Nichts auf der Bühne. Das ganze Spektakel ist wie ein Theater in mehreren Akten aufgebaut. Nachdem die Protagonisten die Geschichte von sich, König Frost und Snowli erzählt hatten, wurden die Kinder aufgefordert, Feenschnebälle einzusammeln. Dies, weil sie König Frost auf seiner Burg mit Bällen abschiessen sollten, damit dieser Snowli wieder freigab.
 

Skifahren, Singen und Tanzen

Die Feenschneebälle waren auf der Piste Gültenweid bis ins Oberdorf hinter Kristallen versteckt. Natürlich durften auch die Eltern mit auf die Piste. Nach der erfolgreichen Befreiung von Snwoli aus der Gefangenschaft von König Frost, spielte Marius Tschirky und seine Jagdkapelle auf. Mit seinen lustigen Kinderliedern animierte Thschirky die Kinder zum Mitsingen und Tanzen – und das in der Skiausrüstung. Wie früher. Auch da gingen teils Sportlerinnen und Sportler nach dem Skifahren in den Pistenkleidern in den Après-Ski, sangen und tanzten zum Schlager: «Alles fährt Schii, alles fährt Schii, Schii fährt die ganze Nation.»

Mit Anlässen wie «Alles fahrt Schii», «Snow for Free», dem Famigros Ski Day und weiteren Angeboten versuchen Branchen- und Sportverbände Kinder und Jugendliche wieder vermehrt auf den Schnee zu bringen. Unterstützt werden diese Anlässe von der Schneesportinitiative Schweiz, welcher die ehemalige Snowboarderin Tanja Frieden aus dem Kanton Bern als Präsidentin vorsteht.

Die Snowboarderin Tanja Frieden gewann von 1997 bis 2010 nebst diversen Medaillen im Snowboard-Cross die Goldmedaille an den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin. Heute arbeitet sie als Referentin, Coach und Mentaltrainerin. Dazu engagiert sich die 42-jährige ehemalige Sportlerin als Präsidentin der Schneesportinitiative Schweiz. Diese Initiative fördert den Schneesport von Kindern und Jugendlichen auf nationaler Ebene. Die Schulen finden auf www.gosnow.ch eine Plattform, die ihnen die Organisation für Schneesportlager erleichtert. Dadurch fördert die Schneesportinitiative die Erhaltung des Schweizer Kulturgutes Schneesport und fördert somit auch den Wintertourismus. (csu)


Leserkommentare

Anzeige: